Das kapitalistische Märchen vom „SCHEITERN“ des Sozialismus…


Die kapitalistische Presse verkündet seit Jahren arrogant und selbstherrlich in der ganzen Welt den Sieg des imp.Weltsystems. Doch sie verschweigt das erbärmliche Scheitern des Kapitalismus, dass noch viel größer ist, welches täglich mit ca.30.000 Hunger und Elends-Toten einhergeht über die keiner spricht.

Der Kapitalismus war und ist nur für 10-20% der Menschheit ein mäßiger und kleiner Erfolg. Für die sogenannte Dritte Welt, also für die Mehrheit, die nun mal die armen Länder ausmachen, und für die Armen in den reichen Ländern ist der Kapitalismus eine absolute Katastrophe von erheblicher Tragweite. Das Scheitern des Kapitalismus ging dem Scheitern des Sozialismus voraus.

Daher müssen wir folgende Differenzierung vornehmen: Es ist der falsche
noch vom Kapitalismus durchzogene Sozialismus, der gescheitert ist, nicht die Verwirklichung des echten Sozialismus. Hingegen ist der Kapitalismus, der gescheitert ist, der echte Kapitalismus, und nicht der falsche Kapitalismus. Der Sozialismus scheiterte, weil er nicht nachhaltig verwirklicht wurde. Der Kapitalismus scheiterte, weil er verwirklicht wurde und allen Grundsätzen der wissenschaftlichen Logik und politischen Ökonomie dauerhaft widerspricht. Und der Sozialismus der erst mal unterging, war ganz gewiss nicht in jeder Hinsicht schlecht. Er hatte vor allem eines nicht: Nämlich die Skrupellosigkeit und die dauerhafte auf Habgier ausgerichtete Aggressivität des imperialistischen Welt-Kapitalismus. Er verzeichnete viele Erfolge auf den Gebieten Gerechtigkeit, soziale Sicherheit, Bildung, Wissenschaft, Forschung und Grundversorgung.

Viele, die ihn losgeworden sind, bereuen dies bereits sehr bitter. Feststellen über den neuen Kapitalismus z.B. in dem Russland von heute kann man folgendes: Es ist eine traurige Tatsache, dass Moskau und andere russische Metropolen nicht anders als die wohlhabenden Hauptstädte im Westen wahrscheinlich in Zukunft für viele Jahre dazu verdammt sein werden, einen hohen Prozentsatz an Besitzlosen, Obdachlosen und Arbeitslosen zu beherbergen, als schmerzhaften Preis, der für die Früchte des sogenannten freien Unternehmertums zu bezahlen ist, welches oft nichts weiter als
organisierte Kriminalität darstellt. Wir dürfen auch nicht vergessen, dass jener Sozialismus keines natürlichen Todes gestorben ist.

Das kapitalistische System unterminierte von Anfang an mit Sabotage, Hetze, Gewalt, Kriegen und Terror Bestrebungen sozialistischer Länder und Bewegungen. Das einzige was den Kapitalisten auf der Welt wirklich gefährlich werden konnte, sind die Möglichkeiten die sich aus der Überwindung des Kapitalismus ergeben für jene die nicht zu den Gewinnern des Kapitalismus gehören. Genau diese Zahl von Menschen sind aber diejenigen welche den Großteil der Menschen in fast allen Ländern der Welt ausmachen. Daher ist es der einzig logische Weg Menschen aus Ihrer Armut zu befreien, indem man den Kapitalismus als Ursache für die schlimmsten geschichtlichen Ausbeutungsprozesse als gesellschaftliches System überwindet. Dies wäre allen Ausgebeuteten und Unterdrückten dieser Welt nachhaltig zu wünschen. Soll die Welt für das Luxusleben von 3-5% der Weltbevölkerung geopfert werden ?
Diese Frage wird man sich in der Zukunft stellen müssen. Nur so wird man zu einer realistischen Beurteilung der globalen Gesamtsituation kommen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s