Die kritische Sicht auf die historische Rolle der Religionen…


Religionen werden missbraucht um den herrschenden Kapitalisten ihren Machtspielraum zu erweitern. Religionen sind im Kern alle unwissenschaftlich beruhen auf Aberglaube und basieren geschichtlich betrachtet fast ausschließlich auf Gewalt und Einschüchterung. Sie transportieren oft grausame Bräuche, halten die Menschen in Armut und behindern Aufklärung, Forschung und Entwicklung.

Es gibt kein einziges Land auf der Welt welches religiös stark geprägt ist, wo Menschen frei ohne Angst in Würde ihren Alltag leben können. Wenn Religion als ein Relikt der Vergangenheit die heutige Zeit und die Zukunft stark beeinflusst so sind immer wieder die schlimmen Folgen sichtbar, wenn Länder immer mehr in Fundamentalismus, Terror und Gewalt versinken.

Daher steht Religion nicht für das bessere, nicht für das menschliche sondern immer für das alte, hässliche, grausame, brutale, rückständige welches immer die größte Geisel der Menschheit war und ist daher auch der Begriff der Glaubenskriege. Ein Aspekt ist zum Beispiel die Grausamkeit des Islam und des Judentums (Betäubungsloses Schächten…Stichworte: Halal und Koscher) im Umgang mit Nutztieren bei der Schlachtung.

So fördern Religionen durch Passivität die Vorherrschaft kapitalistischer und korrupter Regime, Hilfe wird nur denen zuteil wo ein konsequenter Eigennutz dahinter steckt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s